ORCA.nrw-Stage Bochum

Am 06. Juni geht es auf der ORCA.nrw-Stage in Nordrhein-Westfalen um Themen wie hochschulübergreifende Zusammenarbeit und Offenheit in der Lehre. Neben sportlichem und künstlerischem Rahmenprogramm wartet auf die Besucher:innen ein besonderer politischer Programmpunkt. Veranstaltet wird die Bühne an historischem Ort vom Landesportal ORCA.nrw.

Eckdaten: Das inhaltliche Programm der ORCA.nrw-Stage beginnt am 06. Juni 2024 um 09:00 Uhr und endet um 17:30 Uhr. Doch damit ist der Tag noch nicht vorbei: Direkt im Anschluss wartet ein lockerer Ausklang mit kalten Getränken und warmem Essen vom Grill sowie Live-Musik. Im Schatten des markanten Förderturms der ehemaligen Zeche Hannover ist die “Alte Lohnhalle” in Bochum-Wattenscheid der perfekte Ort zum Austauschen.

Location: Alte Lohnhalle, Lyrenstraße 13, 44866 Bochum-Wattenscheid.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Bochumer Hauptbahnhof nehmen Sie die Straßenbahnlinie 302, sie hält direkt vor dem Veranstaltungszentrum “Alte Lohnhalle Wattenscheid“ an der Haltestelle “Lohrheidestraße“. Dort müssen Sie nur noch die Straße überqueren. Von Wattenscheid Bahnhof nehmen Sie die Buslinie 365, sie hält direkt vor dem Veranstaltungszentrum “Alte Lohnhalle Wattenscheid“ an der Haltestelle “Lohrheidestraße“.

Anreise mit dem Auto: Bei der Anfahrt den Hinweisschildern “Gewerbepark Holland, TGW“ folgen. Die Zufahrt folgt über die Josef-Haumann-Straße bzw. Emil-Weitz-Straße, dort befinden sich auch zahlreiche Parkplätze.

Keynote-Speaker:innen
Rahmenprogramm
Impressionen
Tickets

Keynote-Speaker:innen (Auswahl)

Markus Deimann
Geschäftsführer ORCA.nrw

Sven Meister
Projektleiter DIM.RUHR

Anne Mainz
Stellv. Projektleitung DIM.RUHR

Foto von Marco Winzker

Marco Winzker
Vizepräsident für Studium, Lehre und Digitalisierung

Foto Norbert Lammert

Norbert Lammert
Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Der Umgang mit Daten gilt als zentrale Kompetenz für die Digitalisierung – das gilt auch im Gesundheitswesen. Mit DIM.RUHR ist jüngst ein Projekt gestartet, das genau dies zum zentralen Thema hat, denn klar ist: Daten helfen heilen. Aber nur mit der nötigen Datenkompetenz wie Sven Meister und Anne Mainz ab 09:35 Uhr erklären werden.

In Bochum beginnt die Märchenstunde am 06. Juni ausnahmsweise schon morgens um 10:20 Uhr. Im Beitrag “Das Märchen von den Open Educational Resources: Die StOERntaler” widmen sich Magdalena Spaude und Nicole Dobosz spielerisch Herausforderungen und Lösungsansätzen im Umgang mit OER. Dabei haben die Speakerinnen sogar ChatGPT überlistet.

Ein thematisches Highlight der ORCA.nrw-Stage wartet ab 16:25 Uhr: der politische Abend. In einer meinungsstarken Talkrunde diskutieren Politiker:innen aus NRW mit Studierenden und Vertreter:innen aus den Hochschulen über “Tales of Tomorrow”. Moderiert wird die Veranstaltung von Marco Winzker und Markus Deimann.

Ein abschließendes Highlight beginnt ab 19:00 Uhr: Der frühere Bundestagspräsident und jetzige Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Norbert Lammert, wird in seiner Heimatstadt Bochum einen Impuls zu “Bildung und Demokratie“ geben und mit den Gästen dann in die Diskussion einsteigen. 

Alle Bühnenprogrammpunkte der ORCA.nrw-Stage am 06. Juni finden Sie in unserer Programmübersicht.

Rahmenprogramm

Nicht nur die Ruhrgebiets-typische Atmosphäre macht die Partnerbühne in Bochum besonders, auch das Programm neben der Bühne kann sich sehen lassen. Freuen Sie sich auf künstlerische Beiträge, Workshops, Meetups, interaktive Informationsstände und zur Abwechslung auch ein wenig Sport.

Meetup “Future Skills in der Hochschullehre” (10:20 bis 11:20 Uhr)
In einer globalisierten Welt ist es wichtig, entscheidende Transformationen anzustoßen. In einer Ära, in der technologische Innovationen und gesellschaftliche Umwälzungen die Norm sind, ist es von entscheidender Bedeutung, sich mit Fähigkeiten auseinanderzusetzen, die für eine erfolgreiche Zukunft unabdingbar sind. Umso wichtiger ist es, Future Skills gezielt an einer Hochschule auszubilden. Doch wie kann die Ausbildung von Future Skills nachhaltig an einer Hochschule etabliert werden? Über diese Thematik und über mögliche Konzeptideen wollen wir gemeinsam diskutieren. Das Meetup wird durchgeführt von Sarah Zurek von der Evangelischen Hochschule in Bochum.

Bewegte Pause (12:45 bis 13:00 Uhr)
Nicht nur Kunst und Musik spielen in NRW eine große Rolle, auch Sportwissenschaft ist ein beliebtes Studienfach. Entsprechend darf etwas Bewegung nicht fehlen. Um perfekt vorbereitet in den zweiten Teil des offiziellen Programms zu starten, wartet etwas Stretching zu Musik auf jede und jeden, der mitmachen möchte.

Interaktive Installation “RobiClay” (vormittags)
Es geht um die Frage: ”Wie kann die Kombination von digitaler Fabrikation und traditionellen Materialien die Arbeits- und Denkweiser junger Kreativer fördern?” Mit dem Einzug digitaler Entwurfstechniken, den Fortschritten in der Robotik sowie der Fähigkeit, das Wissen verschiedener Disziplinen in digitalen Prozessen zu vereinen, eröffnen sich neue Horizonte. Insbesondere der Industrieroboter spielt dabei eine Schlüsselrolle. Unser Projekt beleuchtet genau diese Verbindung von Kunst, Architektur und Technologie. Durchgeführt wird das Angebot von Simon Schnittker und Tobias Scheeder von der TH Köln.

Wer wird MillionOER? (18:00 Uhr)
Das Quiz der Quizze ist zurück, und es geht um Ruhm und Ehre. Wie schon im vergangenen Jahr suchen wir auch 2024 wieder den MillionOER. Im interaktiven Quiz geht es nicht nur um Wissen, sondern auch um Schnelligkeit.

Musik und Kunst aus NRW (durchgehend)
Neben den Universitäten und Fachhochschulen freut sich ORCA.nrw in besonderem Maße über die Zusammenarbeit mit fünf Kunst- und Musikhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Besucherinnen und Besucher der Bühne in Bochum dürfen sich den Veranstaltungstag über immer wieder auf musikalische und künstlerische Programmpunkte auf und neben der Bühne freuen.

Abendveranstaltung

Direkt im Anschluss an das offizielle Programm um 17:45 Uhr laden wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum gemeinsamen Ausklang ein. Freuen Sie sich im Innenhof der Alten Lohnhalle auf Live-Musik, kalte Getränke und warme Gerichte vom Grill. Für alle, die neben dem Netzwerken noch Lust auf etwas Adrenalin haben, wartet ein besonderes Highlight: ORCA.nrw sucht wie schon im vergangenen Jahr wieder den MillionOER. Im Quiz treten die Besucher:innen gegeneinander an, auf die Gewinner wartet eine Überraschung.

Impressionen

Alle Aufnahmen: © RUB

Die Präsenzbühne in Bochum wird von ORCA.nrw organisiert.

Tickets

Die Teilnahme am University:Future Festival ist kostenlos. Sie können das inhaltliche Programm der ORCA.nrw-Stage entweder online verfolgen oder vor Ort teilnehmen. Mit einem Ticket für die Teilnahme in Präsenz erhalten Sie einen Zugang zur digitalen Plattform des Festivals und damit zu allen digitalen und hybriden Programmpunkten unabhängig von Festivaltag und Bühne.

Den Großteil des Rahmenprogramms der ORCA.nrw-Stage können Sie allerdings nur vor Ort erleben. Wenn Sie sich zudem lokal vernetzen wollen, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme in Präsenz. Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Teilnahme finden Sie in unseren FAQs.