Call for Participation

FAQ

Wie gestalten wir die Zukunft des Campuslebens? Unter dieser Leitfrage steht das Hybrid-Event Let’s Talk:Campus am 20. Oktober 2022, das in Berlin und im virtuellen Raum stattfindet. Wir suchen bis zum 28. August Speaker:innen, die ihre Ideen, ihre Expertisen und ihre Erfahrungen teilen möchten.

Let’s Talk:Campus bietet allen eine Plattform, die aktiv am Campusleben teilhaben und dieses gestalten: Studierende, Lehrende, Hochschulmitarbeiter:innen aus Verwaltung und lehrunterstützenden Einrichtungen, Hochschulleitungen sowie Mitgliedern der Zivilgesellschaft. Wir suchen konferenzerfahrene Menschen wie auch Neulinge. Die Perspektive von Studierenden ist ein Herzstück von Let’s Talk:Campus: Wir möchten sie besonders dazu ermutigen, Beiträge einzureichen.

Interessent:innen stehen eine Reihe an Formaten zur Auswahl:

  • Lightning-Talks (5 Minuten): Kurze, prägnante Inputs
  • Talks und Keynotes (25 Minuten): Längere, aber dennoch kurzweilige Präsentationen zu relevanten Themen
  • Workshops (60 Minuten): Interaktive Formate, in denen mit den Teilnehmenden gearbeitet wird
  • Mikrofortbildungen (60 Minuten): Kurze, praxisorientierte Fortbildungen 

Die Sessions werden vorwiegend auf unserer virtuellen Veranstaltungsplattform stattfinden. Eine Anreise nach Berlin zu unserer Mainstage ist möglich: Uns stehen eine Reihe an ruhigen Räumen mit guter Internetverbindung für Speaker:innen zur Verfügung. Eine Anreise ist allerdings keine Voraussetzung für die Teilnahme!

Eine Teilnahme am Call for Participation ist bis zum 28. August 2022 möglich. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden alle Einreichungen durch eine Programmjury bewertet und anschließend in ein Programm gesetzt. Wir melden uns nach Ende der Frist zeitnah bei Ihnen zurück.

Das Programm von Let’s Talk:Campus besteht aus drei Themenbereichen:

 1. Partizipation stärken

Sinnvoll eingesetzt, führt Partizipation zu besseren Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse an Hochschulen. Wie kann Partizipation erfolgreich umgesetzt werden? Welche Rahmenbedingungen müssen hierfür geschaffen werden? Wie können sich auch Studierende beteiligen, unabhängig von finanziellen und sozialen Hürden? Und wie schaffen wir es, dass Partizipationsprozesse effizient und zielgerichtet bleiben? Wir suchen für Let’s Talk:Campus Beispiele guter Praxis und Erfahrungsberichte.

Der Themenbereich Partizipation stärken ist der richtige Ort für Beiträge zu: 

  • (Politischen) Rahmenbedingungen
  • Hochschulstrukturen und Verwaltung
  • Studentische Partizipation(sprozesse)

2. (Digitale) Räume öffnen

Nach gut zwei Jahren flächendeckender Online-Lehre wird der Campus als digitaler und baulicher Raum neu verhandelt. Was macht einen hybriden Campus aus?  Welche zeitgemäßen Raumkonzepte gibt es – und wie lassen sich diese Visionen mit der Realität eines jahrelangen Investitionsstaus in Hochschulgebäude in Verbindung bringen? Gemeinsam werden wir diskutieren, was Didaktik im digitalen Zeitalter beinhaltet, welchen Herausforderungen wir bei der Umgestaltung von Lehr- und Lernräumen begegnen und welche innovativen Techniken und Tools die Hochschule von morgen bereichern können. 

In den Themenbereich (Digitale) Räume öffnen gehört alles rund um: 

  • (Digitale) Lehr- und Lernräume
  • Digitale und hybride Lehr- und Lernszenarien
  • Innovative Technik und Tools
  • Zeitgemäße Didaktik

3. Hochschule for Future

Studienwege ändern sich und die Studierendenschaft wird zunehmend heterogener. Nachhaltigkeitsfragen betreffen heute alle Institutionen. Was bedeutet das für den Campus und wie schaffen wir es, Studierenden mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Lebensmodellen optimale Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten? Welche Werte vertreten öffentliche Hand und Hochschulen und wie werden diese sichtbar – positiv wie negativ? Mit diesen und weiteren Fragen befassen wir uns im Themenbereich Hochschule for Future. 

Der Themenbereich Hochschule for Future öffnet die Diskussion zu:

  • Ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit
  • Diversität
  • Inklusion
  • Zugang zu Bildung
  • Heterogenität der Studierendenschaft

Ansprechpartner Call for Participation

Sebastian Horndasch

Sebastian Horndasch
horndasch@hochschulforum.org
+49 (0)174 9080747